Eine Mauereidechse sucht sich den nicht ungestörtesten Platz

Eine Mauereidechse/ Podarcis muralis hat auf der warmen oberfläche einer Rutschbahn des neu umgebauten Spielplatzes ein sonniges Plätzchen zum aufwärmen gefunden.

Mauereidechse/ Podarcis muralis

Zu ihrem Leidwesen ist sie durch den Spielbetrieb der Kinder verscheucht worden.

Die Mauereidechse hat sich den nicht ungestörtesten Platz ausgesucht

Die Mauereidechse ist in Steinbrüchen, Schutthalden Eisenbahnarealen, Rebbergen, sonnigen und steinigen Siedlungsbereichen zu beobachten.

Zu ihrem Speiseplan gehören, Spinnen, Asseln und andere kleine wirbellose Tiere.

Zu ihren Feinden gehören die Hauskatzen die in den Siedlungen im Verhältnis zur Siedlungsgrösse überproportional vertreten sind.

Author: Rafael Schmid

Gärtnermeister und Naturgärtner. Verantwortlich für die Gartenpflege der Genossenschaft "Im Suteracher", Zürich Altstetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.