Tigerschnegel unter Bruchstücken einer Betonplatte entdeckt

Beim Zurückschneiden einer Hecke bin ich auf Bruchstücke von Betonplatten gestossen. Zuerst habe ich mich sehr aufgeregt, dass Menschen einfach achtlos Bauschutt in einer Hecke entledigt haben.

Um so mehr war ich aber erstaunt, dass bevor ich die Bruchstücke entfernen wollte, ich auf der Rückseite ein Tigerschnegel, Grosser Schnegel(Limax Maximus)-Pärchen ruhen sah.

Tigerschnegel sind eher nachts aktiv. Bei Tag findet man sie unter Brettern, an Totholz, unter Steinen, in Mauerritzen und feuchten Kellern und ev. Garagen. Sie bewegen sich in einer grossen Lebensraumbreite wie z.B.: Laub und Mischwäldern, Hecken, Gebüsche, Gärten, Parks, Ruderalfluren, Materiallager und Mauern. Auf ihrem Speisezettel stehen: Wirbellose Tiere, auch andere Nacktschneckenarten, Pilze, Flechten, Algen, Bioabfälle, gelegentlich auch Pflanzen.

Das interessante für mich an diesem Fund war, dass die Tiere unter einem künstlichen Stein, welchen ich vorher als Fremdkörper registrierte einen Lebensraum fanden.

Share:

Author: Rafael Schmid

Gärtnermeister und Naturgärtner. Verantwortlich für die Gartenpflege der Genossenschaft "Im Suteracher", Zürich Altstetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.