Baumnussschalen auf Dächern

Bei einer Dachbegehung ist mir aufgefallen, dass ich immer wieder leere Baumnussschalen gefunden habe. Ich konnte mich erinnern im Sommer und Herbst immer mal wieder Nebelkrähen/ Rabenkrähen (Corvus corone) beobachtet zu haben wie sie im Flug Baumnüsse vor den vorbeifahrenden Bus fallen liessen. Um diese dann von ihm zu zerdrücken lassen. Ich vermute, dass die ganzen Schalen noch von gehorteten Nüssen auf den Dächern herrühren.

Mit grosser Wahrscheinlichkeit Baumnüsse von Rabenkrähen

Ich bekomme immer mal wieder die Frage gestellt warum es soviel Krähen hat und so wenig von den anderen Vögeln, von welchen es früher viel mehr in der Siedlung und der näheren Umgebung gab. Die Antwort ist so komplex wie simpel, weil der Lebensraum für die anderen Vögel, und auch der Lebensraum ihrer Nahrung verschwindet. Dieser Lebensraum wurde verdrängt oder zerstört z.B. durch: Zersiedelung, durch anlegen steriler und nicht auf die heimische Fauna koresspondierende Grünflächen, durch das über-oder falsch pflegen von Grünflächen im Allgemeinen, durch das verschwinden lassen von Brachen, das Fällen von toten Bäumen, durch das Anpflanze der gleichen oder für die Unterstützung der Artenvielfalt nicht wichtigen sorten. Durch das Zerstören oder Verschwundem lassen von lange ungepflegten und unberührten aber sehr wertvollen Grünflächen und Räumen. Durch das verwenden von Pestiziden. Und durch die Intensive Landwirtschaft.

Share:

Author: Rafael Schmid

Gärtnermeister und Naturgärtner. Verantwortlich für die Gartenpflege der Genossenschaft "Im Suteracher", Zürich Altstetten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.