Aufwertung eines Fliessgewässers

Der kleine Bach, welcher sich am Rand von Boldern entlangschlängelt, ist beinahe zugewachsen mit Seidigem Hornstrauch (Cornus sericea). Dieser gehört übrigens zu den Neophyten, welche invasive Tendenzen zeigen. Aus diesem Grund ist es an der Zeit, diese Hornsträucher und weitere Gehölze zu entfernen. Zudem werden auch sämtliche Brombeeren ausgerissen und Altgras gemäht. Das Fernziel liegt darin, dass wieder genügend Licht auf den Bach fällt und dieser von wertvollen einheimischen Gehölzen und Stauden gesäumt wird. Ein Fliessgewässer wie dieses hat eine unglaubliche Bedeutung für ein Ökosystem.

Bach vor dem Entbuschen

Stelle am Bach, ebenfalls vor dem Aufwertungseingriff
Die gleiche Stelle, bachabwärts aufgenommen, nach den ersten Pflegemassnahmen

Author: Piero Muheim

Landschaftsgärtner und Fachmann für Naturnahen Garten- und Landschaftsbau ZHAW/Bioterra. Verantwortlich für den Park des Trägervereins Boldern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.